Gott und die Welt
Glauben leben / Kursdetails

Nürnberg erkennen + erleben


Kursnummer T647Z7
Beginn Fr., 28.05.2021, 08:00 - 19:00 Uhr
Kursgebühr 480,00 € pro Person im DZ
€ 75,00 Einzelzimmerzuschlag - bitte beachten Sie, wir haben nur eine begrenzte Zahl von Einzelzimmern zur Verfügung.
€ 75,00 Einzelzimmerzuschlag – bitte beachten Sie, wir haben nur eine begrenzte Zahl zur Verfügung.
Dauer 4 x 10 Std.
Kursleitung xxxx
Kursort Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.
Reiseverlauf (Änderungen vorbehalten):
1. Tag:
8 Uhr Fahrt im Reisebus ab Bad Nauheim Parkplatz am Großen Teich
12 Uhr geführter Stadtrundgang (ca. 2h) u.a. Kaiserburg und die kaiserlichen Befestigungsanlagen mit Stadtmauer und 80 Türmen, vorbei am Albrecht-Dürer-Haus, zur Sebalduskirche, dem Henkersteg zum Hauptmarkt mit Frauenkirche und Schönen Brunnen zum Heilig-Geist-Spital.
14 Uhr Hotelbezug und Zimmerzuweisung
16 Uhr geführter Rundgang (2h) über das weitläufige Areal des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes, erklärt wird nicht nur die größenwahnsinnige Kulissenarchitektur und die Funktion der Reichsparteitage als gigantische Propagandaschau, sondern auch Nürnbergs Umgang mit dem nationalsozialistischen Erbe. Als Abschluss des Rundgangs findet eine Besichtigung der Innenräume der Zeppelintribüne mit dem so genannten "Goldenen Saal" statt.
2. Tag:
10 Uhr geführter Besuch im Albrecht-Dürer-Fachwerkhaus, in dem Dürer ab 1509 fast 20 Jahre wohnte und arbeitete. Die ehemaligen Wohnräume spiegeln die Geschichte des Hauses als erstes deutsches Künstlermuseum seit 1828 wider. Thematischer Rundgang „Auf den Spuren des berühmtesten Nürnbergers“. Dürer ist bis heute der bedeutendste Nürnberger Künstler, eine Auseinandersetzung mit seinem Werk ist auch nach über 500 Jahren noch spannend. Auf dem Weg vom Dürerhaus bis zum Grab auf dem Johannisfriedhof werden Stätten aufgesucht, an denen Dürer gelebt und gearbeitet hat, einige seiner wichtigsten Werke werden vorgestellt.
Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
3.Tag:
10 Uhr Besuch im Germanischen Nationalmuseum mit Ausstellungen zur Kunst-und Kulturgeschichte des deutschsprachigen Raums von den Anfängen bis zur Gegenwart. Geführte Besichtigung der Dauerausstellung. Anschließend Gelegenheit für individuelle Rundgänge durch das Museum bzw. frei verfügbare Zeit in Nürnberg, z. B. zum Besuch der St. Lorenz-Kirche, Wahrzeichen der Stadt mit einer der größten Orgeln der Welt, des Nürnberger Handwerkerhofes, wo fränkische Spezialitäten und traditionelle Handwerkskunst erlebbar werden.
16 Uhr Besuch der Frauenkirche zu Nürnberg. Thematische Führung zu den jüdischen Wurzeln der Kirche.
4. Tag:
9 Uhr eigenständiger Besuch im Dokumentationszentrum Reichsparteitag. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, z. B. für einen Besuch in den historischen Felsengängen zu Nürnberg. Die historischen Felsengänge in Nürnberg sind Süddeutschlands größtes Felsenkellerlabyrinth, welches zu Füßen der Kaiserburg Nürnberg liegt. 1380 wurden die Nürnberger Felsengänge in einer Urkunde über das Braurecht zum ersten Mal erwähnt. So musste jeder, der in seinem Haus Bier braute und verkaufte, einen Keller haben „zehen schuch tieff und sechzehen schuch weit“. Genutzt wurden die Keller dann noch jahrhundertelang weiter als Lagerräume für Bier. Der Burgsandstein, aus dem die Bürger der Stadt die Keller schlugen, erwies sich dabei als ausgesprochen standfest. Dank der raffinierten Konstruktion mit perfekt übereinanderstehenden Säulen hielten die labyrinthischen Keller-Gewölbe sogar dem Bombenhagel während des 2. Weltkriegs stand. Viele tausend Nürnberger suchten hier Schutz und überlebten so das grausame Inferno, das am 02.01.1945 über die Stadt fegte. Führung möglich.
Gegen 16 Uhr Antritt der Rückfahrt mit Zwischenstopps bis zum Reiseausgangspunkt.

Leistungen:
Fahrt und Ausflüge im Fernreisebus mit erfahrenem Fahrer;
Unterbringung im Maritim Hotel Nürnberg – gelegen am Rand der Altstadt - im Doppelzimmer/Einzelzimmer mit Bad oder Dusche mit WC inkl. 3 x Frühstück;
- fachkundige Führungen in Nürnberg, Reichsparteitagsgelände,
- Albrecht-Dürer-Haus inkl. Eintritt, und thematischer Rundgang,
- Germanisches Nationalmuseum inkl. Eintritt,
- thematische Führung in der Frauenkirche zu Nürnberg und Eintritt Dokumentationszentrum Reichsparteitag; Informationsmaterial.

Vortreffen zum gegenseitigen Kennenlernen und theologischem Input im März 2021 in Friedberg mit Pfr. Dr. Becke.
Ort und Uhrzeit erfahren Sie bei Ihrer Anmeldung

Nicht enthalten: Trink- und weitere Eintrittsgelder, Abendessen, Mittagsimbisse, Getränke, persönliche Ausgaben, Kirchenerhaltungsgebühren, Fakultatives, evtl. Kraftstoffzuschlagserhöhungen.

Leiter der Reise:
Dr. Ulrich Becke (*1954) war 37 Jahre lang Pfarrer der evangelischen Gemeinde im hessischen Bad Nauheim und ist seit Ende 2019 im Ruhestand. Auch in der geistlichen Betreuung speziell von Reisegruppen verfügt er über jahrelange Erfahrung, war er doch 26 Jahre lang Bordseelsorger auf dem bekannten Kreuzfahrtschiff MS Europa und selbst mit seiner Gemeinde seit 1984 regelmäßig auf Ausfahrten und Reisen. Bei seiner Promotion in Theologie beschäftigte er sich auch intensiv mit Martin Luther, der Reformationsgeschichte und der Zeit um 1500, die auch die Zeit Albrecht Dürers war.

Auskünfte und Anmeldung:
Evangelische Familienbildung Wetterau
Bismarckstr.2
61169 Friedberg/H
Tel.: 06031-1627800
Mo-Di-Do-Fr 09.00 bis 11.00 Uhr oder AB
info@familienbildungwetterau.de
www.familienbildungwetterau.de
Träger der Evangelischen Familienbildung Wetterau ist das Evangelische Dekanat Wetterau



Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.

Evangelische Familienbildung Wetterau

Bismarckstraße 2 | 61169 Friedberg (Hessen) 
Tel: 06031 1627-800
Fax: 06031 1627-890 
E-Mail: info@familienbildungwetterau.de

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 09:00 bis 11:00 Uhr
und Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr.
Corona-bedingt sind wir aktuell ausschließlich telefonisch, per Email oder über diese Internetseite (für Anmeldungen) zu erreichen. Persönliche Gespräche sind nur im Einzelfall und nach vorheriger Absprache möglich.

Die Anmeldung der EFB bleibt an Brückentagen, an Faschingsdienstag und Gründonnerstag geschlossen.

Weihnachten schließt die Anmeldung ab dem 22.12.2020. Ab dem 03.01.2021 sind wir wieder für Sie da.